Es ist der Beginn des 21. Jahrhunderts. In Riehen bei Basel kritzelt ein kleiner Grundschüler 100 Titel für Geschichten in ein Ringheft, die er künftig schreiben will. Er tut dies,  nachdem er vor einigen Tagen seine erste Geschichte geschrieben hat: „Der kleine Edelstein“. Von der Familie über die Mitschüler bis hin zu den Lehrern waren alle begeistert. Der kleine Junge, der intensiv liest und schreibt, seit er dies gelernt hat, will Autor werden.

Über die Jahre vergisst er seinen Traum wieder. Dem Schreiben aber bleibt er treu. Immer wieder verfasst er kürzere oder längere Geschichten, später sogar den einen oder anderen Mini-Roman. Er studiert nach der Maturität angewandte Sprachwissenschaft mit Fokus auf Übersetzen und beginnt während des Studiums, zu bloggen: zuerst über Sprache, später über Religionskritik, dann darüber, wie man durch Denken und Diskutieren weiser werden könnte. Von Beruf wird er Redakteur im Bereich Content Marketing und Kommunikation.

Geschichten begleiten ihn stets: Es sind Geschichten, die ihn als Teenager dazu führen, sich ganz dem Christentum zu verschreiben, das er nach etwa 10 intensiven Jahren hinter sich lässt, nur um sich im Jahr seines 30. Geburtstages wieder weitgehend damit zu versöhnen. Nachdem er längere Zeit nur noch Sachbücher gelesen und einen Preis für ein philosophisches Essay gewonnen hatte, flammt sein Interesse an Belletristik und der Kunst des Geschichtenerzählens wieder auf. Seine philosophische Reise lässt ihn mehr und mehr erkennen, dass Geschichten alles andere als trivial sind. Er beginnt, sich tiefergehend zu Geschichten weiterzubilden. Ideen für sein bisher ambitioniertestes Schreibprojekt beginnen sich in ihm zu sammeln.

So lässt er das Bloggen über blosse Philosophie hinter sich und widmet sich ganz den Geschichten. Selten hat sich etwas für ihn so richtig angefühlt. Er arbeitet über 2,5 Jahre hinweg ein Manuskript für einen philosophiedurchtränkten Fantasyroman aus. Ende März 2024 geht dann einer seiner grössten Träume in Erfüllung und er unterschreibt seinen ersten Autorenvertrag. Die Schriftsteller-Reise ist nun so richtig lanciert – eine Reise, die damals in der Grundschule in Riehen begann.